Wir würden das viel lieber im Frühling oder Sommer machen, mit der Sonne auf der Birne. Aber wenn Sie schnell laufen und Ihre Zeiten und Ihre Kondition ein wenig verbessern wollen, hilft eine Winterpause nicht wirklich. Also, Wetter hin oder her, wir gehen einfach. Sie auch? Wir haben unsere Tipps für den Winterlauf aufgelistet!

Tipps zum Laufen im Winter
Sichtbar sein
In den Wintermonaten ist es natürlich früh dunkel. Wenn Sie nach der Arbeit laufen gehen, achten Sie genau darauf und passen Sie Ihre Laufstrecke gegebenenfalls an. Außerdem ist es sicherer, in einer Gruppe zu laufen und eine gute Reflexion zu tragen.

Das richtige Outfit
Natürlich ist es trotzdem wichtig, gute Laufkleidung und Schuhe zu tragen. Auf diese Weise können Sie Verletzungen vorbeugen. Dies ist aber besonders im Winter wichtig. Verwenden Sie zum Beispiel Schichten, damit Sie Ihre Temperatur selbst regulieren können. Und stellen Sie sicher, dass Sie eine gute Reflexion haben. Ohne ist wirklich lebensbedrohlich! Asics hat kürzlich eine spezielle Winterlinie entwickelt: alle coolen, reflektierenden Artikel aus wasser- und winddichten Stoffen.

Gehen Sie nicht einfach
Einen Laufpartner zu finden oder mit einer Gruppe zu laufen ist ein perfekter Weg, um Ihre (oder die Motivation der anderen) zu fördern. Außerdem ist es viel sicherer, und natürlich auch geselliger! In jeder Stadt und oft auch in jedem Dorf gibt es Lauftreffs oder Gruppen, denen man sich leicht anschließen kann.